Zum Inhalt springen

Weingartenlandschaft

Die bekannteste Landschaft Pfaffstättens ist mit Sicherheit die Weingartenlandschaft. Smaragdeidechse, Osterluzeifalter und Heidelerche sind nur drei der vielen besonderen Arten, die hier leben.

Von den Abhängen des Anningers bis in die Ebene ist der Charakter der Weinbaulandschaft sehr unterschiedlich. Von besonders hohem, ökologischem Wert sind die strukturreichen Hanglagen. Hecken, Hohlwege, Trockensteinmauern, Böschungen mit Wiesen und Trockenrasen, Brachen und Feldgehölze bieten eine große Lebensraumvielfalt für viele anspruchsvolle Tier- und Pflanzenarten.

Seit den 1990er Jahren engagieren sich Weinbauern und Gemeinde auch, die Weingartenlandschaft der Ebene wieder mit Strukturen anzureichern und Maßnahmen für die Artenvielfalt zu setzen. Immer wieder werden Obstbäume gepflanzt und seit einigen Jahren werden die Böschungen entlang der Güterwege nur ein Mal im Jahr im Herbst gemäht, damit Schmetterlinge und Wildbienen genügend Lebensraum und Nahrung finden.

 

FOTOS: Weingartenlandschaft_Smaragdeidechse_Drozdowski.JPGWeingartenlandschaft_Zeilen_CR_Drozdowski.JPGWeingartenlandschaft_Mandelblüte_CR_Alexander_Panrok.jpg