Zum Inhalt springen

Flächenwidmungsplan

Der Flächenwidmungsplan der Marktgemeinde Pfaffstätten wurde 2016 bis 2017 vom Bauausschuss unter Mitwirkung des Bundesdenkmalamtes, der NÖ Landesabteilung "Ortsbildpflege", von Architekten und dem Biosphärenpark Wienerwald mit den Zielen "Sicherung des strukturellen Charakters" und "Erhaltung eines dörflichen Charakters in den Bereichen, die durch lockere Bebauungsstrukturen geprägte Siedlungsstrukturen aufweisen" erarbeitet und vom Gemeinderat am 2. Oktober 2017 einstimmig beschlossen. Nach Genehmigung durch die NÖ Landesregierung ist dieser am 28. Dezember 2017 in Kraft getreten.

Hier gelangen Sie zur digitalen Version des "Flächenwidmungsplanes der Marktgemeinde Pfaffstätten" (pdf, 2 MB).

Bebauungsvorschriften

Eine Grundvoraussetzung für die Umsetzung eines Bauvorhabens ist die Übereinstimmung mit dem Flächenwidmungsplan (liegt am Gemeindeamt auf und bestimmt unter anderem die unterschiedlichen Baulandbereiche – Wohngebiet/Kerngebiet/Agrargebiet/Betriebsgebiet/etc.- oder die Grünlandbereiche und öffentlichen Flächen)  sowie die Übereinstimmung mit dem Bebauungsplan. Dieser besteht aus einer Plandarstellung (liegt am Gemeindeamt auf und bestimmt unter anderem die Bebauungsdichte, die Bebauungshöhe oder Bebauungsweise in den einzelnen Baulandbereichen) und einem textlichen Teil, den sogenannten Bebauungsvorschriften.

Diese wichtigen Bebauungsvorschriften finden Sie hier ! IN BEARBEITUNG ! (Stand 28.3.2011) | (PDF-Datei)

Praktischer Bauratgeber

Einen praktischen Bauratgeber, welche Bauvorhaben bewilligungspflichtig, anzeigepflichtig oder anzeigefrei sind, finden Sie hier ! IN BEARBEITUNG ! | (PDF-Datei)